Thiley Dolmas Schulkosten teilweise gesichert; weitere Paten gesucht

Patinnen aus Dortmund haben sich für die Förderung der Ausbildung von Thiley Dolma entschieden. Vielen Dank dafür. Der Sherpa Fonds sucht weiterhin Paten für die Übernahme der Internatskosten in Höhe von derzeit 363 EUR pro Jahr. Bitte wenden Sie sich an den Vorstand

Daki Sherpa hat einen Paten gefunden

Dakis Vater hat durch einen Unfall seine linke Hand verloren und kann deshalb sehr viel weniger zum Lebensunterhalt seiner Familie beitragen. Nun ist der weitere Schulbesuch für seine ältestes Tochter Daki Sherpa durch eine neue Patenschaft aus Esslingen gesichert. Vielen Dank!  Der Verein sucht nun auch für den Sohn Urgen Sherpa eine Patenschaft.

Jahresversammlung des Sherpa Fonds e.V.

Die Jahresversammlung des Sherpa Fonds 2010 ist für Samstag, dem 25.09.2010 wieder in Eyba/Thüringen im Gasthof Anemüller geplant. Unsere Mitglieder erhalten eine gesonderte Einladung.

Thüringer in München am 29.08.09

Die inzwischen achte Verkaufsaktion Thüringer Rostbratwürste der Thüringer Mitglieder des Sherpa Fonds in der Münchner Fußgängerzone ist für den 29. August 2009 geplant. Die Bratwürste sind eine einmalige Spezialität und die Aktion ist eine wichtige Einnahmequelle des Vereins.

Vereinsversammlung

Als Termin für die diesjährige Vereinsversammlung ist der 31.10.09 geplant. Einladungen an die Mitglieder werden rechtzeitig versandt.

Neue Patenschaft für Pizi Sherpa

Die Schulausbildung für Pizi Sherpa, der zur Zeit noch die Vorschule besucht, ist finanziell gesichert: Mitglieder des Sherpa Fonds haben zusätzlich zu ihren Vereinsaktivitäten gemeinsam eine Patenschaft ab dem neuen Schuljahr übernommen

Nepalreise begonnen

7 Mitglieder des Sherpa Fonds haben eine private Nepalreise begonnen. Sie beabsichtigen im Langtang-Gebiet eine Trekking-Tour zu unternehmen und alle Schulen und geförderte Familien zu besuchen.

Schulbesuch abgebrochen

Wegen der schlechten wirtschaftlichen Situation in Kathmandu musste Familie Thakali die Stadt verlassen und aufs Land ziehen. Ob unser gefördertes Patenkind Devendra weiterhin eine Schule besuchen kann, ist völlig ungewiss.

Zurück aus Nepal

Informativ und sehr herzlich waren die zahlreichen Begegnungen mit Schülern, Eltern und Schulen, die über den Sherpa Fonds gefördert werden. Immer wieder wurde die große Bedeutung der Unterstützung für die Familien betont. Die Gruppe wurde gebeten den Mitgliedern, Sponsoren, Spendern und Helfern des Sherpa Fonds ganz herzlichen Dank weiterzugeben.

Neue Patenschaft für Sanish Baniya

Ein Vorstandsmitglied des Sherpa Fonds aus Thüringen hat die Patenschaft für Sanish Baniya übernommen. Damit haben nun alle Bürgerkriegswaisen, die vom Verein gefördert wurden, auch einen Paten gefunden.